„Demokratie für mich“

In diesem Schuljahr wird sich das Berufskolleg Hattingen an dem Bildungsvorhaben "Demokratie für mich" der Landeszentrale für politische Bildung NRW beteiligen. Das Projekt dient der Wertevermittlung sowie dem Demokratie- und Sprachlernen an Berufskollegs in Nordrhein-Westfalen. Junge Zugewanderte werden bei "Demokratie für mich" mit den grundlegenden Werten des Zusammenlebens in unserem Land vertraut gemacht.

Die Unterrichtsreihe und die Lehr-Lern-Arrangements sind insbesondere verankert in den folgenden Themendimensionen:

  • Persönliche Freiheit und körperliche Unversehrtheit,
  • Glaubens-, Gewissens- und Religionsfreiheit,
  • Gleichberechtigung zwischen Mann und Frau sowie
  • Rechtsstaatlichkeit- und soziale Gerechtigkeit in Deutschland wiederfindet.

Die Unterrichtsreihe basiert auf einem erfahrungsorientierten und verständnisintensiven Lernansatz, nach dem Wissen durch einen Transformationsprozess aus der Verarbeitung konkreter Erfahrungen in einem mehrphasigen Zirkel (individuelle und kollektive Erfahrungen, Beobachtung und Reflexion der Gesellschaft, Bildung von Konzeptionen, konkrete Experimente und eigenes Handeln im Rahmen des Rechtsstaats) aufgebaut wird. Für die Schülerinnen und Schüler bedeutet dies, dass an ihren Erfahrungen und Prägungen angesetzt wird, um auch ihre zurückgelassene Lebenswirklichkeit in das Nachdenken über die gesellschaftlichen Werte und Normen einzubeziehen.

Der Fokus der Betrachtung liegt dabei bei den Lernenden selbst. Aus den bewussten Beobachtungen der Schülerinnen und Schüler in der deutschen Gesellschaft und den reflektierenden Gesprächen in der Klasse entstehen Fragen, die in deutscher Sprache gelernt werden. Im anschließenden Gespräch mit Menschen, die schon länger in Deutschland leben (z.B. Klassen anderer Bildungsgänge), werden diese Fragen dann geklärt. Hauptziel ist es dabei durch den innergesellschaftlichen Dialog, die Wertevermittlung sowie Demokratie- und Sprachlernen zu fördern. Frei entstehende oder inszenierte Gespräche bilden hierfür den Rahmen. Wir hoffen, dass die Lernenden durch die Beobachtungen neugierig werden und auf Fragen, die sie sich stellen, eine Antwort bekommen möchten. Zudem kommen sie mit anderen Schülerinnen und Schülern in einen Dialog, wodurch die eigene Sprachfähigkeit erweitert wird. Weitere Leitziele sind:

  • die Förderung demokratischer Grundrechte sowie die Betrachtung und Analyse der Grundstrukturen des politischen Systems in Deutschland,
  • die Unterstützung der Identitätsbildung geflüchteter Jugendliche in der Fremde,
  • die Förderung der Anerkennung von Verschiedenheit und Unterschiedlichkeit und
  • die Begleitung und Unterstützung des Erwerbs der deutschen Sprache.

Die Landeszentrale für politische Bildung NRW hat mit „Demokratie für mich“ ein Angebot geschaffen, um mit jungen Zugewanderten in den Internationalen Klassen an Berufskollegs über das Demokratieverständnis sowie die Gesellschaftsordnung in Deutschland ins Gespräch zu kommen. Die einen solchen Lernprozess unterstützenden Lehrpersonen sind in diesem Verständnis Dialog-Begleitungen, die eigenaktives Lernen organisieren und Schülerinnen und Schüler dabei motivieren sollen. Um die Begleiter/-innen zu qualifizieren, durchlaufen sie eine einjährige Fortbildung, die durch Hospitationen und Coachings vor Ort ergänzt wird.

Dialog-Begleitung und Ansprechpartnerin für das Bildungsvorhaben am Berufskolleg Hattingen: Dana Tiemann-Bockskopf

Weitere Blogbeiträge: